Filme & Macher
Kommentare 4

Kinovorschau: April 2018

Eventuell wird dieser Blog eines Tages auch noch aus anderen Beiträgen als Vorschauen und Rückblicken bestehen. But this is not the day. Ich hoffe, dass ich am Wochenende dazu komme, ein paar coole Beiträge vorzubereiten 🙂  Aber was rede ich? Kinovorschau ist auch cool, oder nicht? Also, hier kommen ein paar Filme, auf die ihr euch im April freuen könnt.

Film Stars don’t die in Liverpool


Der Film basiert auf den Memoiren des britischen Schauspielers Peter Turner, der in den 1970er Jahren eine Beziehung zu der berühmten, aber deutlich älteren Schauspielerin Gloria Grahame hatte. Während ihrer gemeinsame Zeit erkrankte Grahame an Brustkrebs. In den Hauptrollen sehen wir Jamie Bell und Annette Benning, und ich kann einfach nicht anders, als exzellentes Kino zu erwarten.

Gringo


Der Trailer hatte mich sofort – „Gringo“ sieht nach einer rasanten Krimi-Komödie aus, die noch dazu vorzüglich besetzt ist: Charlize Theron, David Oyelowo, Joel Edgerton und Amanda Seyfried sind nur ein Teil des Casts. Regisseur Nash Edgerton (Joels Bruder) war bisher bei anderen Filmen vor allem für die Stunts zuständig, daher bin ich optimistisch, dass wir hier ziemlich gut inszenierte Action sehen werden.

A Quiet Place


Nach einer mysteriösen Alien-Invasion überlebt man auf der Erde nur auf eine Weise: Indem man vollkommen still ist. Denn die blutrünstigen Außerirdischen werden vom kleinsten Geräusch angelockt. Der Trailer zu diesem Horror-Thriller hat mich echt neugierig gemacht, aber im Kino werde ich den Film bestimmt nicht schauen (ich hasse es, Horrorfilme im Kino zu sehen). Weiterer Pluspunkt für den Film: Emily Blunt.

Lady Bird


5 Oscarnominierungen konnte Lady Bird dieses Jahr einfahren. Der Film dreht sich um die willensstarke Christine McPherson, die sich selbst „Lady Bird“ nennt und vor allem der Beziehung zu ihrer Mutter Marion. Neben Saoirse Ronan und Laurie Metcalf bekommen wir in diesem Drama von Greta Gerwig übrigens auch Thimothée Chalamet zu sehen, der ja für seine Darstellung in „Call me by your name“ hoch gelobt wurde.

Stronger


ENDLICH! Bereits im September 2017 startete der neue Film mit Jake Gyllenhaal in den USA – jetzt endlich auch bei uns. In „Stronger“ geht es um das Attentat während des Boston Marathons 2013 bzw. um die Geschichte von Jeff Baumann, der bei dem Angriff beide Beine verlor. Dank Jake Gyllenhaal ist dieser Film für mich sowieso Pflichtprogramm 😉

A Beautiful Day [You were never really here]


Also ich weiß eigentlich gar nicht genau, was ich hier erwarten soll. Der Trailer erinnerte mich an „Taken“, evtl. wird es auch so ähnlich. Wikipedia sagt, dass Joaquin Phoenix als abgehalfterter Veteran Jagd auf Kinderschänder macht und Mädchen aus deren Fängen befreit. Hier werde ich eventuell noch ein paar Kritiken abwarten.

Avengers 3: Infinity War


And here it is. Im April wartet alles und jeder auf „Infinity War“, oder? In der alles entscheidenden Schlacht müssen sich unsere geliebten Marvel-Helden gegen Thanos stellen. Und ich habe Angst, dass es für manche die letzte Schlacht sein wird… 🙁 Ich bin gespannt auf ein Over-the-Top-Actionspektakel, das ein Kapitel im Marvel Cinematic Universe abschließen wird.

Auf welche Filme freut ihr euch im April?

4 Kommentare

  1. Die Filme, die du hier vorstellst, sind genau die, die ich auch super gerne im April sehen würde. Was bei mir natürlich eh wieder nichts wird, weil sich so viele meiner Freunde einfach standhaft weigern…Mein Favorit ist definitiv „A Quiet Place“, obwohl ich ja nun wirklich keinen Horror mag. Aber Emily Blunt ist einfach ein Topargument und ich hoffe, dass ich es schaffe.

    Dass „Lady Bird“ und „Stronger“ hier beide wieder so spät anlaufen, finde ich echt ein Unding, aber ich bin echt gespannt, was du zu letzterem sagen wirst 😉 Ich hoffe, ich schaffe es in Ronans Film. Und in „Gringo“, mit der Hoffnung, dass dieser nach den genialen Trailern nicht doch enttäuscht, wie es bei diesem Genre so oft der Fall ist. – Genauso wie „A Beautiful Day“, der mir John Wick verglichen wird und bekanntlich liebe ich die Reihe ja 😀

    Zuletzt wissen, naja ahnen wir ziemlich sicher, ja alle, wer im dritten Avengers sterben wird und ich wiiiiiill das nicht. Habe da auch ein bisschen Angst. Und schaffe es eh erst im Mai und ich wette, ich werde total gespoilert.

    Ich bin schon sehr gespannt, ich welche der Filme du es alles schaffst und wie sehr ich dir hinterher hängen werde 😀 Bei „Stronger“ kann ich mir einer Kritik ja zumindest sicher sein.

    • Katie sagt

      Zuletzt wissen, naja ahnen wir ziemlich sicher, ja alle, wer im dritten Avengers sterben wird und ich wiiiiiill das nicht.

      MUSSTEST DU DAS JETZT WIRKLICH SO DEUTLICH ANSPRECHEN? Ich weine schon allein bei dem Gedanken daran, aber… ja, rumor has it … 🙁

      Ich bin auch mal gespannt, wie viele Filme ich tatsächlich schaffen werde. Immerhin „Gringo“ ist im Kino nebenan tatsächlich schon gestartet (bzw startet morgen), also da siehts schon mal gut aus 😀

  2. „Avengers“ ist auf jeden Fall Pflicht. Und ich bin sehr gespannt auf „Lady Bird“. Hab jetzt lange genug darauf gewartet…

  3. Hallöchen!
    Kinovorschau ist immer cool, auf jeden Fall! 🙂 Ich lese solche Beiträge immer sehr gern, weil in unserem kleinen Pupskino eh immer nur die selben Trailer laufen. Und so kann man sich ja mal ein klein bisschen weiterbilden – Und das ohne große Anstrengung! ;D
    Auf Lady Bird, Stronger und A Quiet Place freue ich mich schon so sehr, not gonna lie! Und gerade bei den ersten beiden fühlt sich die Wartezeit echt schon an wie eine Ewigkeit.. Gringo und Filmstars don’t die in Loverpool klingen aber auch richtig interessant, die werde ich auch mal auf meine Watchlist setzen. 🙂
    Beste Grüße, Isa.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.